Beispiel: Coffea
Nach überreichlichem Kaffeegenuss bekommen viele die kaffee-typischen „Vergiftungssymptome“:
 
Einschlafstörung, viele Ideen, Geschwätzigkeit, Herzklopfen, erhöhte Empfindlichkeit gegen äußere Eindrücke.
 
Ein Kind ist nach einem Geburtstagsfest auch noch am Abend von allem, was es erlebt hat, ganz aufgedreht. Es stellt noch im Bett viele Fragen und erzählt von allem möglichen……nur einschlafen kann es nicht. Nach der Ähnlichkeitsregel wird in der Homöopathie daher Coffea in potenzierter Form (verdünnt und verschüttelt) erfolgreich eingesetzt. Warum?
 
Es leidet an kaffeeähnlichen Symptomen, ohne Kaffee konsumiert zu haben, und wird daher nach einer Gabe Coffea zur Ruhe kommen und rasch einschlafen können.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok